Die besten Flirttips zum Karneval – So können Singles die fünfte Jahreszeit nutzen

Die besten Flirttips zum Karneval – So können Singles die fünfte Jahreszeit nutzen

Zu keiner Zeit im Jahr kann Mann und Frau so ausgelassen flirten, wie an Karneval. Zur fünften Jahreszeit wird gefeiert, gelacht, gesungen und geschunkelt was das Zeug hält. Wer die Tage zwischen Weiberfastnacht bis Aschermittwoch also nicht zum Flirten nutzt, ist selbst schuld. Deshalb verraten wir euch die besten Flirttipps zum Karneval und wie ihr die Narrenzeit am besten nutzt, um eine nette Bekanntschaft zu machen.

Das richtige Kostüm zum Karneval ist entscheidend

Die feine Mischung aus nicht zu sexy und nicht zu lächerlich, ist häufig eine Gradwanderung, die die Kostümauswahl gar nicht so einfach macht. Ein Fatsuit, ein Babykostüm oder eine übergroße Hummel ziehen zwar die Aufmerksamkeit und Blicke auf dich, sind aber nicht gerade attraktive Kostüme und auch sehr hinderlich bei der Kontaktaufnahme.

Es darf dann also schon eher die Variante Schneewittchen, Nonne oder Skelett für die Frauen sein. Aber eben vielleicht nicht mit einem so kurzen Kleidchen, dass man sich nicht mehr nach der Kamelle bücken kann, ohne gleich die Unterwäsche zu sehen. Und ein schönes Dekolletee ist super, aber man muss die Brüste auch nicht bis zum Kinn hochpushen und eigentlich Gefahr laufen, dass beim ersten Tanz die halbe Brust rausfällt.

Am Ende ist es natürlich eine Typ Frage, aber es hilft Kostüme zu wählen, in denen man sich als Frau oder Mann sexy fühlt, aber eben nicht nuttig wirkt. Denn wenn du dich sexy fühlst, strahlst du das auch aus und das wittern potenzielle Flirtpartner!

Gerade für schüchterne Singles bietet die Karnevalszeit die Möglichkeit durch das Kostümieren in eine andere Rolle zu schlüpfen und ein wenig mutiger zu werden. Nutze das!

 

Das Kostüm als Gesprächseinstieg

Im Normalfall muss man immer erst überlegen, wie man jetzt am besten ein unbefangenes Gespräch in der Bar, dem Club oder auf der Straße beginnt. Tja, zum Karneval ist das mehr als einfach: Spreche dein Gegenüber auf sein oder ihr Kostüm an!

Aber Achtung liebe Männer: Kombiniert das Aufgreifen ihres Kostümes keinesfalls mit einem billigen Anmachspruch. Wenn du einer als Schneewittchen verkleideten Frau sagst: „Bück dich Schneewittchen“, dann kommst du vielleicht in den Genuss einer Ohrfeige, doch von einem heißen Flirt bist du weit entfernt.

Im Grunde genommen ist die Stimmung so ausgelassen zum Karneval, dass man beim Flirten kaum was falsch machen kann. Ob nun die Ansprache übers Kostüm oder ob ihr euch beim Schunkeln auf der Straße einfach ganz frech mit einhängt – zum Karneval sind die Flirtchancen höher als zu jeder anderen Zeit des Jahres.

 

Sei ausgelassen und habe Spaß – Einen Nörgler kann keiner leiden

Ja, die Musik zum Karneval ist nicht jedermanns Sache und ja, es gibt auch viele Narren, die sich schon um 11 Uhr morgens so abgeschossen haben, dass sie einen betrunken auf den Fuß treten. Aber jetzt mal ehrlich: Keiner mag Nörgler! Hab einfach Spaß und lass dich auf die gute Stimmung ein.  Wer sich amüsiert, Spaß hat und das ausstrahlt, der wirkt unheimlich anziehend. Da kommen die Flirts dann schon quasi von allein und du brauchst gar nicht mehr viel tun.

Und egal ob Feministin, Börsenchef oder Realist – Am Karneval muss man einfach mal fünfe grade sein lassen und Spaß verstehen. Große politische Debatten oder Aufklärung über zu flache, sexistische Witze sind an Karneval eher ungern gesehen. Klar muss man sich gerade als Frau nicht jeden unterirdisch schlechten Witz belächeln, aber man sollte eben auch nicht kleinlicher als der Papst sein.

 

Ausgelassen feiern, aber nicht hemmungslos abschießen

Es ist kein Geheimnis, dass zum Karneval schon vormittags Alkohol fließt und die ersten Piraten, Teddybären oder Krankenschwestern schon um 14 Uhr nicht mehr geradestehen können. Alles gut und schön, aber wenn du wirklich flirten und Spaß haben willst, dann übertreib es nicht. Keiner wird dich ausschließen, weil du dein Bier oder Sekt langsam trinkst oder dir zwischendrin mal ein Wasser oder eine Cola gönnst.

Wer sich besinnungslos ins Aus schießt, der kann sich am nächsten Morgen meist auch nicht mehr an den netten Flirt vom Abend erinnern. Oder kriegt den Namen, die Telefonnummer oder den Treffpunkt für den nächsten Tag nicht mehr zusammen. Das wäre nun wirklich zu schade.

Und Frauen sind auch eher gewillt sich auf ein nettes Gespräch einzulassen, wenn sie ihr Gegenüber noch verstehen und nicht mehr nur wirres, unverständliches Wirrwarr aus dem Mund kommt und der Mann sich kaum noch auf den Beinen halten kann.

Also ja, trinkt den ganzen lieben langen Tag, gerne auch einen über den Durst, aber denkt daran zwischendrin mal ein bisschen vom Gaspedal zu gehen, um eben nicht nur 2 Stunden des Tages zu erleben!

 

Die richtige Location zum Karneval

Das schöne am Karneval ist, dass man einfach überall mit Menschen in Kontakt kommt. Die Straßen, Kneipen, Restaurants und Plätze sind voll. Es ist also eigentlich fast egal, wo du feiern gehst. Aber einen Tipp haben wir: Bleibe nicht immer an einer Location. Bewege dich ruhig von Bar zu Bar oder von Straße zur Straße. Das erhöht die Flirtchancen! Egal ob in der Gruppe oder allein, zum Karneval sind die Kneipen meist voll und jeder ist bereit einfach mit jedem ins Gespräch zu kommen, zu tanzen und zu trinken. Also nichts wie rein ins Getümmel und ruhig mal weiterziehen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
( ) ( ) ( ) ( ) ( )