So kannst du jemanden schneller verliebt machen

So kannst du jemanden schneller verliebt machen

Unfassbar, aber wahr. Wie amerikanische Forscher unlängst herausfanden, gibt es tatsächlich etwas, das man tun kann, damit sich jemand schneller in einen verliebt. Genauer gesagt, ist es mehr ein Nachhelfen, wenn das erste Date schon erfolgreich war. Im Grunde geht es ab diesem Zeitpunkt darum, das Interesse aufrecht zu erhalten und die eigene Bereitschaft für den nächsten Schritt zu signalisieren. Wenn ihr also die folgenden Punkte beachtet, die das Team um Tracey Cox herausgearbeitet hat, erhöht ihr die Wahrscheinlichkeit, dass sich euer Wunschpartner schneller in euch verguckt – falls das nicht schon längst geschehen ist… Und bitte die Reihenfolge beachten!

Sei leicht zu haben…

…aber nicht billig! Gemeint ist damit, dass sie gut erreichbar sein sollen, schnell auf Nachrichten antworten und sich gerne und häufig treffen. Schenken sie dem Anderen die Aufmerksamkeit, die ihm zusteht. Das schmeichelt ihr/ihm und bekundet ihr Interesse. Es ist wissenschaftlich belegt, dass wir Menschen, die wir mögen und häufig sehen, dadurch nur noch mehr mögen. Das Gegenteil kennt auch jeder – es ist leichter jemanden zu vergessen, wenn man nicht ständig mit ihm konfrontiert wird.

Sei schwer zu kriegen…

Moment, was? Ja, richtig gelesen. Das Katz- und Mausspiel beginnt. Du hast deinem Date nun gezeigt, wie schön es mit dir sein kann, und wie sehr du ihn oder sie magst. Geh nun ein wenig auf Abstand, sei nicht immer verfügbar. Das bedeutet nicht, dass du den Kontakt zu stark einschränken sollst, aber eben genug, damit der Andere merken kann, dass es ohne dich nicht so schön ist und für sich selbst herausfinden kann, wie sehr er dich mag. Denn wir schätzen das mehr, was wir nicht immer haben können.

Vorsicht: Diesen Schritt darf man erst gehen, wenn der erste offenkundig erfolgreich war! Und treibt es bitte nicht zu weit – es geht hier nicht darum, jemanden an der Nase herumzuführen.

Tu was für mich…

Wenn wir etwas für Andere tun, macht uns das glücklich. Weil wir sehen, wie er oder sie sich dann freut und wir Wertschätzung erfahren. Wenn du deinem Date nun die Möglichkeit gibst, eine solche positive Erfahrung zu machen und diese mit dir zu verbinden, ist das nur gut für euch. Zudem stärkt es die Bindung, weil das Vertrauen gestärkt wird und man sieht, dass man sich auf den Anderen verlassen kann.

Schau mir in die Augen…

Ein Psychologe der Harvard Universität hat herausgefunden, dass wir uns viel weniger von unserem Gesprächspartner ablenken lassen und ihm viel häufiger und länger in die Augen schauen, wenn wir verliebt sind. Haltet ihr Blickkontakt mit eurem Date, schüttet das Gehirn ein Hormon aus, das die Schmetterlinge im Bauch, erhöhten Pulsschlag und Schweißbildung verantwortlich ist. Auch das dämliche Dauergrinsen kommt übrigens daher, das man sich manchmal einfach nicht mal mehr dann verkneifen kann, wenn man bloß an den Anderen denkt… Also schaut euch in die Augen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
(*) (*) (*) (*) ( ) /5 ( 2 Bewertungen