Was es bedeutet, wenn du und dein Partner dasselbe Sternzeichen habt

Was es bedeutet, wenn du und dein Partner dasselbe Sternzeichen habt

Oft ziehen sich Gegensätze ja an, wenn es um Beziehungen geht, obwohl es im Kern eher um „gleich und gleich gesellt sich gern“ geht. Was bedeutet es also, wenn dein Partner und du dasselbe Sternzeichen habt? Der erste Vorteil liegt jawohl klar auf der Hand – ihr könnt gemeinsam euren Geburtstag feiern. Spaß beiseite. Mit dem Partner das Sternzeichen zu teilen, kann ein großer Vorteil sein, will man oft grundlegende Dinge am anderen versteht, da sie man sie von sich selbst kennt. Auf der anderen Seite kann genau das das Problem sein. Wenn man nämlich ständig meint zu verstehen, warum der andere etwas tut, obwohl der es ganz anders meint, bietet das ordentlich Konfliktpotenzial. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Sternzeichenpaare haben wir euch nachfolgend aufgeschlüsselt…

Steinbock (22.12. - 20.01.)

Steinböcke sind echt Führungspersönlichkeiten und genau da könnte der Knackpunkt bei einem Steinbockpaar liegen. Wenn ihr das Kompetenzproblem jedoch gelöst habt, werdet ihr mit einer Beziehung auf Augenhöhe belohnt, in der es keinen Streit über Prioritäten gibt. Denn für euch beide sind der Job und Freunde ebenso wichtig, sodass ihr viel Verständnis für den Partner aufbringen könnt. Ihr seid ja selber so.

Wassermann (21.01 - 19.02.)

Wassermänner und -frauen sind oft unkonventionell in ihren Beziehungsvorstellungen. Deshalb ist ein Partner des gleichen Sternzeichens von Vorteil, da man weniger Grundsatzdiskussionen führen muss. Dafür seid ihr auf einer ganz speziellen Ebene verbunden und mit eurem besten Freund zusammen. Da kommt so schnell keiner dazwischen.

Fische (20.02. - 20.03.)

Ihr seid das typische Wir-Paar, das alles zusammen macht. Ihr teilt neben der sensiblen, liebevollen Art die Sehnsucht nach der Sicherheit einer festen Bindung. Fische wachsen gerne mit jemandem zusammen und bilden eine Einheit mit ihm, alleine fühlen sie sich oft unvollständig. Wer wäre da besser geeignet als ein Partner, der diese Einstellung teilt. Da ihr beide eher verträumte Menschen seid, müsst ihr allerdings aufpassen, dass ihr euch nicht zu sehr zurückzieht. 

Widder (21.03.- 20.04.)

Ihr eckt beide schonmal mit eurer offenen und direkten Art an, aber hier trefft ihr auf jemanden, der es versteht weil er genauso ist. Das bietet natürlich auch die Möglichkeit zu ehrlich zu sein und sich dann hochzuschaukeln. Wenn ihr euch aber beide ein wenig zusammennehmt, dann könnt ihr ein echtes Power Dreamteam werden. Denn ihr seid beide in der Lage genügend Freiraum zu gewähren und dennoch die gemeinsame Zeit zu genießen.

Sternzeichen auf dunklem Hintergrund.Stier (21.04 - 20.05.)

Ihr habt die perfekten Voraussetzungen für eine liebevolle Beziehung, da ihr beide sehr sinnliche und fürsorgliche Menschen seid. Nehmen und Geben steht bei beiden hoch im Kurs. Schwierig kann es werden, wenn es keine klare Rollenverteilung gibt, da Stiermänner häufig auf einer klassischen Rollenverteilung bestehen, die den emanzipierteren Stierdamen eher übel aufstoßen dürfte. 

Zwillinge (21.05. - 21.06.)

Zwillinge legen sich eher ungern fest und lassen sich erst nach reiflicher Überlegung auf eine Beziehung ein. Deswegen verbringen sie oft Jahre mit kleinen Liebeleien und Affären. Diese können ihnen dann in ihrer Beziehung zum Verhängnis werden, denn sie bleiben weiter am anderen Geschlecht interessiert, auch wenn sie sich auf einen Partner eingelassen haben. Haben beide ihre Eifersucht im Griff und können offen miteinander umgehen, steht einer glücklichen Zukunft jedoch nichts im Weg.

Krebs (22.06. - 22.07.)

Die romantische Ader und die Fähigkeit zu tiefen Gefühlen liegt euch beiden im Blut. Aber auch der Hang zum Drama ist eine Gemeinsamkeit. Immerhin versteht ihr, wie verletzlich der andere ist. Schafft ihr es über euren eigenen Schatten zu springen und nicht zu schmollen, wenn es mal einen Streit gab, dann könnt ihr eure gemeinsame Zukunft genießen – denn ihr seid wie gemacht für eine lange Beziehung.

Löwe (23.07. - 23.08.)

Ihr beide liebt den großen Auftritt und seid sehr extrovertierte, stolze Menschen. Schwierig wird es nur, wenn es zu Machtkämpfen kommt, denn Kämpfe zwischen Löwen sind meist heftig. Haben die Partner ein gemeinsames Ziel und schaffen es Bewunderung und Respekt für den anderen aufrecht zu erhalten, dann kann diese Beziehung alles erreichen. Wenn es die wahre Liebe ist, dann wird sie halten, denn diese beiden raufen sich immer wieder zusammen, weil sie wissen, was sie aneinander haben.

Sternzeichenaufteilung in Uhrenform vor blauem Hintergrund.Jungfrau (24.08. - 23.09.)

Dass sich ausgerechnet zwei Jungfrauen finden, ist außergewöhnlich selten, da sie sich mit einer Bindung sehr schwertun. Ihren Anforderungen wird kaum jemand gerecht, deswegen bleiben sie lieber alleine, bis sie den passenden Partner gefunden haben. Wenn sie sich denn einmal festgelegt haben, sind Jungfrauen jedoch sehr treu und beständig. Sie wissen, dass eine Beziehung Arbeit ist und sind kompromissbereit, um die Beziehung und die Liebe aufrecht zu erhalten.

Waage (24.09. - 23.10.)

Hier kommen zwei Sturköpfe zusammen, die ihre Meinung beharrlich vertreten. Kleine Streitereien sind also vorprogrammiert, auch wenn diese niemals öffentlich ausgetragen werden. Große Gefühlsbekundungen sind ja eh nicht so euer Ding. Von anderen werdet ihr meist als stets glückliches und zufriedenes Paar wahrgenommen, wenn ihr eure internen Streitereien in den Griff bekommt, könnt ihr das auch sein.

Skorpion (24.10. - 22.11.)

Skorpione fahren gerne ihren Stachel aus und können sehr bissig sein. Bei euch ist alles etwas intensiver: Streit, Liebe und Eifersucht. In gewisser Weise könnt ihr aber auch nicht ohne die kleinen Dramen, habt also den perfekten Partner in jemandem, der euch so ähnelt. Leidenschaftlicher geht es kaum und das ist schließlich die Grundlage der Liebe.

Schütze (23.11. - 21.12.)

Schützen haben ihren eigenen Blick auf die Welt und die Dinge. Und dazu gehört auch die Art und Weise, wie eine Beziehung zu führen ist. Sie brauchen viel Raum, um sich zu entfalten, was nicht jeder Partner verstehen kann. Loslassen bedeutet bei ihnen jedoch keineswegs, dass sie ihr Glück anderswo suchen, sie werden im Gegenteil gerne zurückkommen. Zwei Schützen können sich also wunderbar machen lassen, um dann gemeinsam die Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen. Bei soviel Freiheitsliebe müssen sie allerdings darauf achten, dass sie sich nicht verlieren.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
(*) (*) (*) (*) ( ) /5 ( 1 Bewertungen