Zuerst gruseln, dann die große Liebe: Dating und Halloween

Zuerst gruseln, dann die große Liebe: Dating und Halloween

Sich gruseln und dabei die große Liebe finden? Das passt besser zusammen, als du vielleicht denkst! Wage dich beherzt in der gruseligsten Nacht des Jahres hinaus in die wilde Welt der Singles. Und damit dich das geliebte Grauen beim Partner finden nicht unvorbereitet trifft, haben wir auch ein paar schaurige Tipps für dich.

 

Erinnerst du dich daran, wie der Vater von Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“ seine große Liebe Lorraine für sich gewann? Er verteidigte sie gegen Biff Tannen, indem er ihn zu Boden schlug. George McFly war bei Lorraine, als sie Angst hatte. Er befreite sie von ihrer Angst, und schon war es um sie geschehen. Wie konnte das passieren? Nun, wenn du Angst hast, wirst du automatisch aufmerksamer und suchst Schutz. Dein potentieller Partner kann jedoch nicht zwischen Angst und sexueller Begierde in deinem Verhalten unterscheiden. Beide Gefühle sind sich hinsichtlich ihrer Biochemie und äußerlichen Anzeichen nämlich sehr ähnlich. Unkontrolliertes Lachen, schwitzige Hände, rasanter Puls – all das passiert sowohl bei Angst als auch bei sexueller Begierde. Warte also nicht auf den Valentinstag, sondern starte an Halloween richtig durch!

 

Blind-Date bei der Halloween Party

Ob bei Freunden eingeladen oder bei einer großen Party in der Stadt: an Halloween zu feiern bietet gute Chancen auf ein interessantes Date. Außerdem gibt es weitere Vorteile. Du kannst dich im Kostüm zeigen, also einerseits deine Kreativität unter Beweis stellen, zum anderen bieten Maske, Umhang und Schminke einen guten Schutz. Du musst also beim ersten Kennenlernen nicht sofort alles von dir preisgeben. Trotzdem weißt du schon auf einen Blick, dass ihr gemeinsame Interessen habt. Und das ist für jede Beziehung eine gute Basis.

 

 

Kürbisse und Horrorfilm

Halloween Kürbisse

 

Aus Zufällen können die schönsten Liebesgeschichten entstehen. Weshalb also nicht mal auf dem Wochenmarkt den neuen Partner finden? Vielleicht trefft ihr euch beim Kürbiskauf. Trau dich und frage, was er oder sie mit dem Halloweengemüse plant. Will auch er dem Kürbis ein neues Gesicht verpassen, frag ihn, ob ihr das nicht gemeinsam machen wollt. Vielleicht ist er ja auch allein und hat sich nur nicht zu fragen getraut. Ist der Kürbis gestaltet und eine würzige Suppe daraus gekocht, kannst du beim abendlichen Gruselfilm ein wenig körperliche Nähe suchen. Und denk dran: wenn Angst und sexuelle Anziehung ineinander übergehen, werdet ihr nach dieser Nacht vielleicht gemeinsam durchs Leben gehen.

 

Mit Freunden durch Gruselhäuser geistern

Selbstverständlich kannst du auch draußen in der Nacht einen neuen Partner finden. Vielleicht schwärmst du ja bereits für jemanden in deinem Freundeskreis. Dann lade doch ihn und ein paar andere zu einer Spuknacht in einem Gruselhaus ein. Das kann ein verlassenes Gebäude sein, in dem ihr kostümiert und nur mit Taschenlampen bewaffnet durch die Gänge schleicht. Vielleicht gibt es in deiner Stadt sogar speziell organisierte Kostümpartys in einem alten Krankenhaus. Zufällig schließt du dich deinem Schwarm an und lässt dich von ihm beschützen. Und dann? Tja, wer weiß, was dieses Haus noch für euch bereithält? Vielleicht die große Liebe?

 

 

 

 

 

Wie hat dir der Artikel gefallen?
( ) ( ) ( ) ( ) ( )